Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

ABB mit neuer Struktur und Führung

ABB wird reorganisiert.

(Keystone Archive)

Der ABB-Konzern hat eine organisatorische Neuausrichtung beschlossen und das Führungsteam neu besetzt. Damit will der Technologiekonzern den Kunden verstärkt in den Mittelpunkt rücken und so ein grösseres Wachstum erzielen.

Die heutigen ABB-Sparten werden abgelöst von einer Struktur mit vier neuen auf die verschiedenen Kundengruppen ausgerichteten Bereiche Versorgungs-Unternehmen, Prozessindustrien, Fertigungs- und Konsumgüterindustrien sowie der Bereich Öl, Gas und Petrochemie.

Diese Bereiche sollen für den Endabnehmer den Zugang zu sämtlichen ABB-Produkten und -Servicelösungen erleichtern und beschleunigen, wie der seit Anfang Jahr von Jörgen Centerman geleitete ABB-Konzern am Donnerstag (11.01.) mitteilte.

Die Kundenbereiche werden ergänzt durch zwei Produktebereiche Stromtechnologie und Automatisierungstechnologie, welche sämtliche Produktebedürfnisse des ABB-Konzerns abdecken und auch für alle externe Partner zuständig sein werden. Der Bereich Finanzdienstleistungen wird allen ABB-Bereichen sowie externen Kunden Projektunterstützung gewähren.

Die Umsetzung der Neuausrichtung wird laut ABB keine Restrukturierungskosten nach sich ziehen. Sie soll in den meisten Märkten bis Mitte Jahr abgeschlossen sein. Es handelt sich um ein Novum in der Industrie, indem ABB als erster Konzern vollständig von der Technologie auf den Kunden ausrichtet. Die auf den kommenden 13. Februar angekündigten Jahreszahlen 2000 werden noch auf Grund der alten Spartenstruktur ausgewiesen.

"Inkubator" für neue Geschäfte

Parallel zur Neuausrichtung hat der ABB-Konzern auch die neue Gesellschaft New Ventures Ltd. geschaffen. Dieses Unternehmen wird als "Inkubator" zur Entwicklung neuer Geschäfte gegründet. Neue Technologien sind nach den Worten des auf Anfang 2001 neu eingesetzten Konzernchefs Jürgen Centerman noch immer der wichtigste Wachstumsmotor für ABB, und deshalb bleibe Forschung und Entwicklung weiterhin zentrales Thema.

Im weiteren gab ABB auch die Verantwortlichen der neuen Konzernleitung unter der Führung von Centermann sowie unter Finanzchef Renato Fassbind bekannt. Insgesamt wird der Konzernvorstand mit elf Mitglieder haben. Neu werden die beiden Aufgaben Corporate Transformation sowie Corporate Processes geschaffen und in der Konzernleitung vertreten sein. Corporate Transformation ist für die weltweite Umsetzung der neuen ABB-Struktur zuständig, Corporate Processes wird die konzerweite Umsetzung der Infrastruktur in Bereichen wie Qualitätssicherung, E-Business oder Informationssystemen übertragen.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×