Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die ABB Ltd hat überraschend einen Update zur geschäftlichen Entwicklung im vierten Quartal 2010 veröffentlicht. Demnach wird beim Auftragseingang (in Lokalwährungen), dem EBIT (ausgewiesen) und dem Konzerngewinn gegenüber dem Vorjahresquartal mit einem Wachstum im zweistelligen Prozentbereich gerechnet. Der Umsatz soll in Lokalwährungen im einstelligen Prozentbereich wachsen, teilt der Technologiekonzern am Mittwoch mit.
Allerdings werde der EBIT im Schlussquartal durch zusätzliche Aufwendungen für Rückstellungen von ungefähr 120 Mio USD belastet. Die zusätzlichen Rückstellungen im Q4 würden in der Division Energietechniksysteme anfallen und im Zusammenhang mit einem Kabelprojekt stehen, für das bereits von Rückstellungen berichtet worden sei, heisst es im Trading-Update weiter.
Die Geschäftsbedingungen hätten im vierten Quartal den Trends entsprochen, die bereits im Vorquartal zu beobachten gewesen seien. Die Nachfrage aus der Industrie habe sich in den meisten Regionen auf einem hohen Niveau gewegt und die früh- und mittelzyklischen Geschäftsfelder von ABB im Automations- und im Energiebereich gestützt. Zudem habe das Unternehmen im vierten Quartal 2010 in Europa und dem Nahen Osten zahlreiche Aufträge für Energieinfrastruktur erhalten.
In dem für 2011 bestätigten Ausblick geht das Management davon aus, dass das anhaltende Industriewachstum die früh- und mittelzyklischen Geschäftsfelder im Energie- und Automationsbereich unterstützen werde. Eine umfassende Erholung der Investitionen von Energieversorgern in Stromübertragungstechnik werde erst für den späteren Jahresverlauf erwartet.
Das ausführliche Q4-Ergebnis wird am 17.02.2011 publiziert.
rt/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???