Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Accu Holding hat im Geschäftsjahr 2010 entgegen der Mitteilung vom Februar nicht einen "kleinen Gewinn" erzielt, sondern einen Verlust von 0,9 Mio CHF. Dies sei unter anderem eine Folge von neuen Erkenntnissen zum Sanierungsbedarf der Liegenschaften, teilte das Unternehmen am Freitag mit.
Im Rahmen der Untersuchung der SIX Exchange Regulation seien zudem Anpassungen bei den Rückstellungen in den Vorjahren vorgenommen worden, welche sich in der Folge auch auf das Ergebnis 2010 ausgewirkt hätten.
Per Ende 2009 habe sich durch die Anpassungen in den Rückstellungen das Eigenkapital um 1,6 Mio CHF erhöht. Trotz des Verlustes im Jahr 2010 liege damit das Eigenkapital per Ende 2010 um 0,7 Mio CHF über demjenigen per Ende des Vorjahres.
Anfang April hatte Accu die Publikation der Jahreszahlen 2010 und die Generalversammlung verschoben, wegen einer Untersuchung der Börsenbetreiberin SIX Swiss Exchange. Untersucht wurden die Halbjahresresultate des vergangenen Jahres. Dabei vermutete die SIX Verletzungen der Rechnungslegungsvorschriften, welche zu einer Unterbewertung des Eigenkapitals geführt haben könnten.
Die SIX Exchange Regulation hatte die Verschiebung des Geschäftsberichts der Accu Holding genehmigt. Accu durfte den Bericht bis spätestens zum 31. Mai 2011 verschieben. Die Einstellung des Handels mit den Titel bleibe vorbehalten, wenn der Geschäftsbericht nicht bis zu diesem Termin veröffentlicht wurde.
Accu wird nun die Jahreszahlen am kommenden Montag nach Börsenschluss vorlegen, wie Finanzchef Patrick Riesen auf Anfragen von AWP erklärte.
cf/dl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???