Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Acino Holding AG hat derzeit Schwierigkeiten mit Goserelin und Leuprorelin. Der Vertriebspartner für Deutschland und Grossbritannien habe das 1-Monats-Implantat von Goserelin "wegen vereinzelt aufgetretener technischer Mängel des Applikationssystems" vorsorglich vom Markt zurückgerufen, teilt Acino am Mittwoch mit.
Zudem würden ausgehend von den laufenden Gesprächen mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Deutschland, weitere Verzögerungen im Zulassungsverfahren für das Goserelin-3-Monats sowie Leuprorelin-1-Monats und -3-Monats-Implantat erwartet. Das Acino-Management sei weiterhin vom "bedeutenden Marktpotenzial" beider Präparate überzeugt, so die Mitteilung.
Bei dem zurückgerufenen Goserelin-Implantat bestehe kein gesundheitliches Risiko für den Patienten, heisst es weiter. Derzeit sei die Verbesserung des Applikationssystems Gegenstand von Verhandlungen zwischen Acino und dem Vertriebspartner. Von einem optimierten Applikationssystem verspricht sich Acino gemäss Mitteilung eine bessere Handhabung des Produkts und damit höhere Akzeptanz von Seiten der Ärzte und des Pflegepersonals.
rt/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???