Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Binningen (awp) - Einer der grössten Einzelaktionäre der Actelion Ltd, Rudolf Maag, unterstützt die Strategie des Unternehmens vollumfänglich. "Actelion hat die richtige Strategie, um ein nachhaltiges Wachstum sicherzustellen. Das Unternehmen verfügt über eine starke Entwicklungspipeline mit einem ausgewogenen Risikoprofil und investiert in die richtigen Projekte. Ich bin überzeugt, dass diese Investitionen mit der eingeschlagenen eigenständigen Strategie voll zur Entfaltung kommen und mittel- und langfristig ein maximaler Shareholder Value erzielt wird", teilte Maag am Montag mit.
Maag hält 4,2% des Aktienkapitals von Actelion. Damit ist er einer der grössten Einzelaktionäre des Unternehmens. Der britische Hedgefund Elliott Advisors kommt nach eigenen Angaben auf rund 6%.
Actelion habe über die letzten Jahre ein eindrückliches und nachhaltiges Ertragswachstum erzielt und mit dem kürzlich eingeleiteten Aktienrückkaufprogramm und der angekündigten Dividende wichtige Schritte unternommen, um auf die Bedürfnisse der Aktionäre einzugehen, heisst es weiter. Das Unternehmen wachse erfreulicherweise weiter und komme dadurch in eine neue Phase der Unternehmensentwicklung. "Ich bin zuversichtlich, dass der Verwaltungsrat und das Management weiterhin diejenigen Massnahmen treffen, die nötig sind, um für diese grössere Organisation die geeignete Management- und Kontrollstruktur zu etablieren", so Maag weiter.
Maag gibt sich zudem besorgt "über die gegenwärtige Ablenkung (des Actelion-Managements) durch andere Aktionäre zu einem Zeitpunkt, wo sich die Firma voll und ganz auf ihre Schlüsselaufgabe, nämlich die Ausschöpfung des Potentials der Pipeline, konzentrieren muss." Es liege in der Natur der Biopharma-Branche, dass sich ein Unternehmen wie Actelion nicht auf kurzfristige Gewinnmaximierung, sondern auf langfristige Wertschöpfung ausrichten müsse.
Der britische Hedgefund Elliott hat im Vorfeld der Actelion-Generalversammlung vom 5. Mai eine Website (www.atlnshareholdersforchoice.com) aufgeschaltet. Damit will Elliott gemäss Medienmitteilung vom Montag sicherstellen, dass die Anteilseigner ihr Stimmrecht ausüben.
Elliott hat u.a. in einem Schreiben vom 7. Februar an den Actelion-Verwaltungsrat Bedenken über die Strategie des Unternehmens geäussert. Der Hedgefund hatte unter anderem Forderungen nach dem Rücktritt des Verwaltungsrats-Präsidenten Robert Cawthorn sowie des CEO Jean-Paul Clozel aus dem Verwaltungsrat erhoben.
Der Hedgefund zeigte sich in dem Schreiben "ernsthaft besorgt darüber, dass das Unternehmen mit seiner aktuellen Strategie riskiert, einen beträchtlichen Teil des Unternehmenswertes zu zerstören". Auch bemängelte Elliott die Informationspolitik des Unternehmens, dies vor dem Hintergrund kursierender Übernahmegerüchte.
rt/tp

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???