Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HERZOGENAURACH (awp international) - Europas grösster Sportartikelkonzern Adidas hat im zweiten Quartal einen deutlichen Umsatz- und Gewinnsprung gemacht. Wie der Konzern überraschend am Donnerstag mitteilte, stiegen die Erlöse um 19 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro. Dabei halfen dem Konzern auch Währungseffekte. Einen weiteren Anteil hatte die Fussball-Weltmeisterschaft, die Adidas durch den Verkauf von Trikots, den WM-Ball Jabulani und anderen Fussballprodukten Geld in die Kassen spülte. Der auf die Anteilseigner entfallende Nettogewinn verbesserte sich ebenfalls deutlich von 9 Millionen auf 126 Millionen Euro. Je Aktie verdiente Adidas 0,60 Euro nach 0,06 Euro in 2009. Im Vorjahr hatten unter anderem Kosten für den Konzernumbau belastet.
Adidas bezeichnete die Zahlen als besser als vom Markt erwartet ausgefallen. Den vollständigen Quartalsbericht will der Konzern am 4. August vorlegen./she/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???