Navigation

Affichage: APG reorganisiert Filialstruktur und baut 20 Stellen ab

Dieser Inhalt wurde am 02. November 2009 - 18:30 publiziert

Genf (awp) Die zur Affichage Holding AG gehörende Allgemeine Plakatgesellschaft APG reorganisiert die Filialstruktur. In diesem Zusammenhang würden schweizweit 20 Vollzeitstellen bei insgesamt 540 Beschäftigten gestrichen, teilt das Unternehmen am Montag mit. Die Reorganisation sei eine Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Kunden und Partner aber auch eine Reaktion auf den "anhaltend kriselnden Werbemarkt und die zurückhaltenden Erwartungen für das Jahr 2010".
Eine eingehende Analyse in den vergangenen Wochen habe ergeben, dass eine rasche Anpassung der Strukturen notwendig sei. Die bisherigen Filialgebiete werden zu den vier Regionen West, Mitte, Ost und Süd zusammengeführt. Für jede Region zeichnet dabei ein Regionenleiter Verkauf und ein Regionenleiter Akquisition verantwortlich.
Für die vom Stellenabbau betroffenen Mitarbeiter existiert ein Sozialplan.
Mit den neuen Strukturen zeigt sich APG "überzeugt, die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit auch in einem volatilen Umfeld sicherzustellen.
cf/are

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?