Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Air Berlin hält trotz eines schwachen zweiten Quartals an seiner Jahresprognose für 2010 fest. Der Vorstand der zweitgrössten deutschen Fluggesellschaft erwartet unverändert, das Vorjahresergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 28,5 Millionen Euro übertreffen zu können. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, lag das EBIT im zweiten Quartal bei minus 28,2 Millionen Euro. Der EBIT-Verlust summierte sich damit im ersten Halbjahr auf 126,9 Millionen Euro. Netto ergab sich im ersten Halbjahr ein Minus von 150,5 Millionen Euro. Air Berlin hatte schon am Dienstag Eckdaten zum zweiten Quartal veröffentlicht./brd/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???