Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat einen Milliardenauftrag aus China erhalten. Am Dienstag unterzeichnete Airbus-Chef Thomas Enders am Rande des deutsch-chinesischen Gipfels in Berlin eine Kaufvereinbarung mit der Leasingsparte der chinesischen Grossbank ICBC.über 62 Mittelstreckenmaschinen des Typs A320neo
Laut Preisliste hat der Auftrag ein Volumen von etwa 5,6 Milliarden US-Dollar (3,95 Milliarden Euro). Die modernisierte und spritsparende A320-Version "neo" kostet je Maschine laut Liste gut 91 Millionen US-Dollar. Allerdings sind in der Branche Rabatte im zweistelligen Prozentbereich üblich. Zusätzlich unterzeichnete die EADS-Tochter Airbus ein Rahmenabkommen über die Lieferung weiterer A320-Maschinen mit dem Unternehmen China Aviation Supplies (CAS).
Auch Volkswagen , Daimler und Siemens unterzeichneten Abkommen für neue Projekte in China. Auch mehrere Mittelständler vereinbarten eine engere Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern./tb/du/DP/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???