Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Dem europäischen Flugzeugbauer Airbus winkt für seine Lang- und Mittelstreckenflieger ein Milliardenauftrag aus den USA. Der Flugzeugfinanzierer Air Lease Corporation (ALC) unterzeichnete auf der weltgrössten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris am Montag einen Vorvertrag über insgesamt 62 Flugzeuge der Typen A320neo, A330 und A321, wie die EADS-Tochter Airbus mitteilte. Laut Preisliste hat der Auftrag einen Gesamtwert von rund sieben Milliarden US-Dollar (4,9 Mrd Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich.
Der Löwenanteil entfällt mit 50 Fliegern auf die A320neo-Familie, die spritsparende Neuauflage des verkaufsstarken Mittelstreckenfliegers A320. Hinzu kommen elf Exemplare des mehr als doppelt so teuren Langstreckenflugzeugs A330 sowie ein Airbus A321 in der bisher angebotenen Version./stw/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???