Navigation

AKTIEN EUROPA/Ausblick: Fester dank positiver Vorgaben - London geschlossen

Dieser Inhalt wurde am 28. Dezember 2009 - 08:30 publiziert

PARIS (awp international) - Die Börsen in Europa werden am Montag gestützt auf positive Vorgaben fester erwartet. Der Future auf den EuroStoxx 50 deutet auf eine um 0,95 Prozent höhere Eröffnung des europäischen Leitindex hin. Finspreads erwartet den CAC-40-Index mit 0,92 Prozent im Plus.
Sowohl die US-Börsen als auch die Märkte in Tokio hatten mit Gewinnen geschlossen. Allerdings ist die Börse in London geschlossen, daher dürfte Händlern zufolge das Volumen gering und der Handel somit ruhig verlaufen. Konjunkturdaten stehen ebenfalls nicht auf der Agenda
In Spanien sollten Anleger Gas Natural im Auge behalten. Der Energiekonzern verkauft mehrere Kraftwerke in Mexiko für rund 1,2 Milliarden Dollar an die japanischen Unternehmen Mitsui & Co und Tokyo Gas. Unterdessen hat ein Konsortium mit GDF Suez, Electricite de France (EdF), Areva und Total nicht wie erhofft den Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate für den Bau von Kernkraftwerken gewonnen. Den Zuschlag erhielt eine Gruppe aus Südkorea.
Aktien von Scania könnten einen Blick wert sein. Der Vorstandschef des schwedischen Lkw-Herstellers, Leif Östling, sieht kaum Möglichkeiten, bei einer Allianz mit dem Münchner Konkurrenten MAN kurzfristig Milliarden einzusparen. "Bei einer Fusion von MAN und Scania ist es derzeit unrealistisch, Synergien von einer Milliarde Euro oder gar nur 500 Millionen Euro zu erreichen", sagte Östling der "Welt am Sonntag". Aus industrieller Sicht mache ein Zusammengehen wenig Sinn./dr/la

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?