Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Aktienmärkte dürften am Freitag mit Gewinnen in den Handel starten und sich von teilweise erlittenen Vortagsverlusten erholen. Die Impulse durch die Vorgaben der Überseebörsen hingegen sind gegenläufig. Der Future auf den EuroStoxx 50 stand gegen 8.05 Uhr um 0,48 Prozent höher als der Leitindex der Eurozone zum Handelsschluss am Donnerstag. Mit einem Plus von 0,13 Prozent hatte er tags zuvor geschlossen. Den FTSE 100 taxierte Finspreads bei 5.880 Punkten und damit 0,20 Prozent höher, nachdem er am Vortag kräftige 1,82 Prozent eingebüsst hatte.
Laut Ben Potter, Analyst bei IG Markets, dürften die Sorgen um eine geldpolitische Straffung in China die Marktteilnehmer weiter beschäftigen. Darüber hinaus könnten der deutsche Ifo-Index und britische Einzelhandelsdaten an den Märkten für Bewegung sorgen, bevor im weiteren Verlauf die weitere US-Unternehmen mit Zahlen in den Mittelpunkt rücken. Der französische Kosmetikkonzern L'Oreal könnte zum Handelsstart von einer Hochstufung der Bank ING auf "Hold" profitieren./ck/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???