Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN EUROPA/Ausblick: Moderate Erholung vor US-Arbeitsmarktbericht

PARIS/LONDON (awp international) - Vor dem monatlichen US-Arbeitsmarktbericht dürften die wichtigsten europäischen Börsen am Freitag erneut einen Erholungsversuch starten. Den verhalten freundlich erwarteten Handelsstart begründete Händler Chris Weston von IG Markets mit Schnäppchenjägern. Allerdings rechnet er zumindest bis zum Nachmittag vor den Daten aus den USA mit eher geringen Handelsumsätzen.
Der Future auf den EuroStoxx 50 legte 0,50 Prozent zu seit dem Handelsschluss am Donnerstag. Die Chancen, dass der Leitindex der Eurozone auf Wochensicht noch ein Plus erzielen kann, sind allerdings recht gering und damit wäre es dann die fünfte Woche in Folge, die der EuroStoxx 50 mit einem Minus abschliessen dürfte. Den britischen FTSE 100 taxierte IG Markets am Freitagmorgen mit plus 0,40 Prozent. Wenig Orientierungshilfe für den Handelsstart bieten die Vorgaben der US-Börsen. Während die wichtigsten US-Indizes leicht im Minus geschlossen hatten, legte der Future auf den US-Leitindex Dow Jones seit dem europäischen Börsenschluss moderat zu.
Auf Unternehmensseite sollte es ruhig zugehen. Auftrieb könnte allerdings die Roche-Aktie erhalten . Der Schweizer Pharmakonzern hat mit dem Krebsmittel Tarceva bei Lungenkrebspatienten mit einem bestimmten genetischen Profil vielversprechende Ergebnisse erzielt. Fiat könnten ebenfalls in den Blick rücken, denn die US-Regierung verkauft ihre verbliebene sechsprozentige Beteiligung am Autokonzern Chrysler für 500 Millionen Dollar (rund 345 Millionen Euro) an den italienischen Autobauer. Fiat will zusätzlich 75 Millionen Dollar für das Recht auf den Tisch legen, die Anteile aus einem Gewerkschaftspensionsfonds kaufen zu können./ck/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.