Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Nach dem freundlichen Jahresauftakt werden die wichtigsten europäischen Aktienindizes am Mittwoch leichter erwartet. Gegen 8.20 Uhr notierte der Future auf den EuroStoxx 50 0,42 Prozent unter seinem Stand zum europäischen Handelsschluss des Vortages.
Den zuletzt auf den höchsten Stand seit Juni 2008 gekletterten FTSE 100 taxierte Finspreads 0,13 Prozent leichter. Aus den USA kommen mit einem seit dem europäischen Handelsschluss um 0,19 Prozent gefallen Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial leicht negative Vorgaben. Der Rücksetzer der Edelmetall- und Ölpreise dürfte vor allem den Rohstoffsektor belasten.
Den Gesamtmarkt sehen Börsianer jedoch durch Aussagen des für Wirtschaftsfragen zuständigen chinesischen Vize-Premierministers Li Keqiang gestützt, Europa in der Schuldenkrise weiter durch Käufe spanischer Staatsanleihen unterstützen zu wollen. Konjunkturseitig steht am frühen Nachmittag der ADP-Arbeitsmarktbericht aus den USA im Fokus, der als Indikator für den grossen Arbeitsmarktbericht am Freitag gilt. Später folgt der ISM-Index für das Dienstleistungsgewerbe./ag/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???