Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - An den wichtigsten europäischen Börsenplätzen dürfte es am Dienstag zu einem uneinheitlichen Handelsstart kommen. Nach drei positiven Handelstagen in Folge sei angesichts der anhaltend hohen Nervosität und Unsicherheit die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass Anleger einmal einen Teil ihrer Gewinne einstreichen, hiess es von Händlerseite. Der Future auf den EuroStoxx 50 notierte gegen 8.10 Uhr um minimale 0,07 Prozent fester. Den britischen FTSE 100 taxierte Finspreads hingegen um 0,09 Prozent tiefer. Börsianer sehen weiter Libyen und im Zuge dessen die Ölpreisentwicklung sowie die Entwicklung in Japan auch mit der dortigen Atomkrise im Fokus./rum/la

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???