Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Der europäische Aktienmarkt dürfte am Freitag mit Verlusten in den Handel starten. Laut Ben Potter, Analyst bei IG Markets in London, dürfte die Entscheidung der Fed, den Diskontsatz um 0,25 Prozentpunkte auf 0,75 Prozent zu erhöhen, die Märkte belasten. Die Vorgaben sind ebenfalls eher negativ. Der Future auf den Dow Jones Industrial Average (DJIA) liegt im Vergleich zum Xetra-Schluss im Minus. In Tokio schloss die Börse ebenfalls sehr schwach. Der Future auf den europäischen Leitindex EuroStoxx 50 verlor gegen 8.15 Uhr 0,79 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Finspreads taxierte den Londoner FTSE 100 um 0,70 Prozent tiefer.
Auf Unternehmensseite rücken Carrefour mit Jahreszahlen in den Fokus. Der französische Supermarktbetreiber will im Jahr 2010 rund 500 Millionen Euro einsparen. Das Umfeld bleibe herausfordernD, hiess es von dem Einzelhändler. Dem Zementhersteller Lafarge zufolge dürfte die weltweite Nachfrage in diesem Jahr um bis zu 5 Prozent anziehen. Für 2009 muss der Baustoffkonzern jedoch erhebliche Gewinneinbussen verkraften. Zudem stehen in London Aktien des Minenbetreibers Anglo American nach Zahlen im Rampenlicht. An der Schweizer Börse dürften Nestle interessieren. Der weltgrösste Lebensmittelkonzern will nach Umsatz- und Gewinnsteigerungen 2009 auch im laufenden Jahr weiter wachsen./ajx/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???