Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben am Mittwoch ihre moderaten Gewinne der ersten Handelsminuten nicht halten können und sind ins Minus gedreht. Der EuroStoxx 50 verlor etwa eine Viertelstunde nach Handelsbeginn 0,17 Prozent auf 2.801,68 Punkte. Der Pariser CAC-40-Index gab 0,13 Prozent auf 3.769,33 Punkte ab und der Londoner FTSE 100 fiel um 0,12 Prozent auf 5.560,50 Punkte. Am Nachmittag dürfte eine Flut von Konjunkturdaten aus den USA das Marktgeschehen massgeblich beeinflussen.
Die Pharmabranche gehörte zu den grössten Verlierern unter den 19 Branchenindizes des Stoxx 600. Speziell AstraZeneca standen hier mit einem Kursverlust von 1,31 Prozent auf 3.340,50 Pence im Blick. Die Zulassung des Herzmittels Brilinta dürfte sich in den USA um drei Monate verzögern. Weitere Pharmaaktien wie Sanofi-Aventis und Roche notierten ebenfalls schwächer. Nokia litten mit einem Kursverlust von knapp zwei Prozent unter einer Herabstufung durch die Citigroup./rum/tih

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???