Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Gute Vorgaben haben am Mittwoch an den europäischen Börsen für einen festeren Handelsstart gesorgt. Der EuroStoxx 50 kletterte im frühen Geschäft um 0,79 Prozent auf 2.933,97 Punkte. Damit notierte der europäische Leitindex wieder so hoch wie zuletzt vor der Naturkatastrophe in Japan. In Paris stieg der Cac 40 um 0,85 Prozent auf 4.021,58 Punkte. Auch der britische Leitindex FTSE 100 gewann 0,42 Prozent auf 5.957,17 Punkte. "Der solide Handel an der Wall Street und starke Kursgewinne in Asien machen den Weg frei für eine Rally an den europäischen Handelsplätzen", sagte Marktstratege Ben Potter von IG Markets. Positiv wurde auch eine zu Entspannung am Ölmarkt aufgenommen.
Bei Einzelwerten gab es am Mittwoch kaum kursbewegende Nachrichten. Die 0,16 Prozent leichteren Aktien von AB Inbev waren kurz nach dem Auftakt der einzige Verlierer im EuroStoxx 50. Nach oben ging es dagegen bei Auto- und Rohstofftiteln, deren Teilindizes um 0,99 und 1,44 Prozent zulegten. Renault kletterten in Paris um 1,55 Prozent auf 38,99 Euro. Vedanta Resources waren in London mit einem Plus von 2,19 Prozent auf 2.287 Pence der gefragteste Wert im "Footsie". Besonderes Augenmerk dürften indes am Nachmittag die ADP-Arbeitsmarktdaten erhalten. Sie gelten als wichtiger Indikator für den am Freitag anstehenden offiziellen US-Arbeitsmarktbericht./tih/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???