Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Börsen sind am Dienstag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Marktexperten erklärten die Kauflaune mit guten Vorgaben aus den USA und Asien. Die jüngste Herabstufung der Kreditwürdigkeit Griechenlands durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) habe hingegen kaum Auswirkungen gezeigt, hiess es weiter. Im frühen Handel stieg der EuroStoxx 50 um 1,06 Prozent auf 2.762,84 Punkte. Der Cac 40 in Paris gewann 0,99 Prozent auf 3.845,15 Punkte. Der Londoner FTSE 100 rückte um 0,72 Prozent auf 5.814,77 Punkte vor.
Zu den grösseren Gewinnern am Markt zählten die Aktien des finnischen Handy-Herstellers Nokia mit einem Plus von 1,77 Prozent auf 4,37 Euro. Zuvor hatten die Finnen den Patentstreit mit dem Konkurrenten Apple beigelegt. Durch die geschlossene Lizenzvereinbarung erwartet Nokia positive finanzielle Folgen im zweiten Quartal. Zudem bekräftigte der britische Einzelhändler Tesco den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Die Aktien rutschten dennoch um 1,22 Prozent auf 402,25 Pence. Ausserdem bestätigte der Softwarekonzerns Capgemini Übernahmeverhandlungen zum Kauf des IT-Dienstleisters Prosodie, was die Papiere um 2,22 Prozent auf 38,25 Euro steigen liess./jkr/gl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???