Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Gute Vorgaben aus Übersee haben die Börsen in Europa am Donnerstag gestützt. Der Leitindex EuroStoxx 50 stieg kurz nach Handelsauftakt um 0,56 Prozent auf 2.818,33 Punkte. Der CAC 40 gewann in Paris 0,41 Prozent auf 3.940,39 Punkte und in Londoner rückte der FTSE 100 um 0,62 Prozent auf 5.892,17 Punkte vor. Zuvor hatte die Zustimmung des griechischen Parlaments zu den Sparplänen bereits an den Börsen in Übersee für Kauflaune gesorgt. "Die Griechen haben den 'worst case' vermieden und damit für die Marktstimmung Wunder bewirkt", sagte Marktstratege Ben Potter von IG Markets.
Unter den Einzelwerten stiegen die Titel der London Stock Exchange (LSE) um 3,71 Prozent auf 991,50 Pence, nachdem der Börsenbetreiber und die Börse Toronto ihre Heirat abgeblasen hatten. Analyst Arnaud Giblat von der UBS sieht nun die LSE als Übernahmeziel. An der "Footsie"-Spitze schnellten die Titel von Lloyds um 6,26 Prozent auf 47,50 Pence in die Höhe. Die teilverstaatlichte britische Grossbank hatte einen massiven Sparkurs eingeleitet. Demnach sollen zum Beispiel 15.000 Stellen weltweit gestrichen werden./la/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???