Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Starke Unternehmenszahlen haben den europäischen Aktienmärkten am Donnerstag zum Handelsbeginn Gewinne beschert. Der EuroStoxx 50 stieg in den ersten Minuten um 0,61 Prozent auf 2.783,03 Punkte. Der CAC-40-Index legte in Paris um 0,54 Prozent auf 3.690,20 Punkte zu und der FTSE 100 in London gewann 0,52 Prozent auf 5.347,50 Punkte.
Für Bewegung sorgten jede Menge Unternehmenszahlen. Der Pharmakonzern Sanofi Aventis etwa konnte im zweiten Quartal mehr verdienen als im Vorjahr. Den Titeln brachte das ein Plus von 1,32 Prozent auf 46,030 Euro. Die Aktien von Telefonica verteuerten sich sogar um 2,53 Prozent auf 17,435 Euro. Sie profitierten davon, dass das spanische Telekomunternehmen mit seinen Zahlen ebenfalls positiv überrascht hatte.
Gemischt fiel das Zahlenwerk beim britisch-niederländischen Ölkonzern Royal Dutch Shell aus. Das Unternehmen konnte im zweiten Quartal dank eines gestiegenen Ölpreises, einer höheren Produktion und eines Stellenabbaus den Gewinn steigern, Konzernchef Peter Voser sprach allerdings von einem unsicheren Ausblick. Unter dem Strich brachte das den Anteilsscheinen ein Plus von 0,48 Prozent auf 1.795,50 Pence ein. Die Banco Santander sowie der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca waren nach Zahlen ebenfalls bewegt./chs/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???