Navigation

AKTIEN EUROPA/Eröffnung: Im Plus - Vertrauen kommt zurück

Dieser Inhalt wurde am 18. November 2010 - 09:28 publiziert

PARIS/LONDON (awp international) - Europas Aktienmärkte sind am Donnerstag freundlich in den Handel gestartet. Die fortschreitenden Verhandlungen über die EU-Hilfsaktion für Irland liessen wieder Vertrauen in den breiten Markt zurückkommen, schrieb Analyst Ben Potter von IG Markets. Auch die positiven Vorgaben von den Übersee-Börsen stützten, hiess es. Der Leitindex EuroStoxx 50 gewann in den ersten Minuten 0,95 Prozent auf 2.829,19 Punkte. Der Pariser CAC-40-Index legte um 0,92 Prozent auf 3.827,24 Punkte zu. Für den Londoner FTSE 100 ging es um 0,74 Prozent auf 5.734,49 Punkte bergauf.
Zahlreiche Unternehmen standen mit Zahlen im Fokus. Die französisch-niederländische Fluggesellschaft Air France-KLM hatte am Vorabend nach Börsenschluss einen Gewinnsprung gemeldet und den Ausblick für das Gesamtjahr angehoben. Die Titel stiegen um 5,07 Prozent auf 13,89 Euro. Beim niederländischen Einzelhändler Ahold blieb dagegen der Gewinn im dritten Quartal hinter den Markterwartungen zurück. Die Aktien gaben um 3,34 Prozent auf 9,580 Euro nach. SABMiller-Papiere legten nach Zahlen deutlich zu./ajx/la

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen