Navigation

AKTIEN EUROPA/Eröffnung: Knapp behauptet

Dieser Inhalt wurde am 13. November 2009 - 09:30 publiziert

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Aktienmärkte sind am Freitag nach mässigen Vorgaben der Börsen in New York und Tokio mit moderaten Verlusten gestartet. In den USA hatten ein deutlich gesunkener Ölpreis und ein starker Dollar den Höhenflug des Leitindex Dow Jones gestoppt und knapp ein Prozent ins Minus gedrückt. In Japan waren die wichtigsten Indizes knapp behauptet aus dem Handel gegangen.
In den ersten Handelsminuten verlor der EuroStoxx 50 0,22 Prozent auf 2.870,47 Punkte. Für den Pariser CAC-40-Index ging es um 0,50 Prozent auf 3.789,15 Zähler nach unten. Der FTSE 100 in London gab 0,18 Prozent auf 5.266,92 Punkte ab.
Schlusslicht im Eurostoxx 50 waren Volkswagen mit Minus 1,70 Prozent auf 96,55 Euro. Auch Finanztitel wie Unicredit und Credit Agricole gehörten zu den Verlierern. An der Spitze standen einen Tag nach Zahlenvorlage die Titel des weltgrössten Brauereikonzerns Anheuser-Busch InBev mit plus 2,21 Prozent auf 33,31 Euro./stb/ck

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?