Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN EUROPA/Leichte Verluste - US-Arbeitsmarktdaten im Fokus

PARIS/LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Börsen haben am Mittwoch nach einem bisher starken Wochenverlauf leichte Verluste verzeichnet. Die Anleger würden sich vor der Veröffentlichung von wichtigen US-Arbeitsmarktdaten mit Aktienkäufen zurückhalten, hiess es von Händlern. Am Nachmittag wird der so genannte ADP-Bericht eines US-Personaldienstleisters Hinweise auf den Arbeitsmarktbericht der US-Regierung liefern. Ausserdem lässt der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrials im Mittagshandel Kursverluste an der New Yorker Börse erwarten.
Der EuroStoxx 50 fiel gegen Mittag um 0,24 Prozent auf 2.789,49 Punkte. Der CAC-40-Index rutschte in Paris um 0,23 Prozent auf 3.803,20 Zähler. Der Londoner FTSE 100 gab 0,08 Prozent auf 5.479,52 Punkte nach.
Zu den stärksten Gewinnern zählten die Aktien des Personaldienstleisters Adecco . Die Papiere legten an der Börse in Zürich nach der Veröffentlichung von Geschäftszahlen 4,22 Prozent auf 56,80 Schweizer Franken zu. Adecco lieferte nach ersten Einschätzungen von Experten einen positiven Ausblick auf die künftigen Geschäfte. Ausserdem hoben Analysten das Wachstum von Adecco in Frankreich hervor.
Gegen den schwächeren Marktrend konnten auch die Aktien der britischen Bank Standard Chartered an der Londoner Börse deutlich zulegen, 2,64 Prozent auf 1.632,00 Pence. Allerdings schafften die Papiere von Standard Chartered erst im Handelsverlauf den Sprung in die Gewinnzone. Das Bankhaus meldete vor dem Handelsauftakt für das abgelaufene Jahr einen Gewinnanstieg vor Steuern von 13 Prozent auf 5,15 Milliarden US-Dollar. Auch der Nettogewinn ist den Angaben zufolge leicht gestiegen.
Dagegen mussten die Aktien des Schweizer Zementherstellers Holcim deutliche Kursverluste hinnehmen. Die Papiere verloren an der Börse in Zürich 1,77 Prozent auf 71,95 Franken. Zuvor hatte auch Holcim Geschäftszahlen veröffentlicht. Der Konzern meldete im Zuge eines Einbruchs der Bauindustrie einen markanten Umsatz- und Gewinnrückgang.
Zu den nennenswerten Verlieren an den europäischen Börsen zählten schliesslich auch einige führende Bankwerte. In Paris verloren beispielsweise die Aktien der BNP Paribas 0,84 Prozent auf 54,24 Euro und die der Credit Agricole 0,75 Prozent auf 11,20 Euro./jkr/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.