Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes sind am Donnerstag mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Die zunehmende Klarheit bei den Stresstests für europäische Banken sorge für grössere Gelassenheit, sagten Händler. Die in der abgelaufenen Woche überraschend deutlich gesunkene Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA habe die Stimmung zusätzlich verbessert.
Der EuroStoxx 50 stieg um 1,22 Prozent auf 2.666,42 Punkte. Der britische Leitindex FTSE 100 gewann 1,81 Prozent auf 5.105,45 Punkte und in Paris kletterte der CAC-40-Index um 1,57 Prozent auf 3.538,25 Punkte nach oben.
Finanztitel waren im EuroStoxx 50 zumeist auf den vorderen Plätzen zu finden. Neben dem Thema Stresstest nannten Börsianer als Kurstreiber auch eine Studie der Credit Suisse, in der der europäische Bankensektor mit grösserem Optimismus als zuvor betrachtet worden sei. ING legten als Index-Spitzenreiter um 4,02 Prozent auf 6,824 Euro zu. Axa gewannen dahinter 3,33 Prozent auf 13,340 Euro und BNP Paribas kletterten um 3,32 Prozent auf 49,570 Euro.
BP legten um 1,37 Prozent auf 370,00 Britische Pence zu. Der Ölkonzern will dem "Wall Street Journal" zufolge am 27. Juli, dem Zeitpunkt der Quartalszahlenvorlage, den Investoren grössere Klarheit über die zu erwartenden Kosten der Bohrinsel-Havarie im Golf von Mexiko geben./he/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???