Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Angesichts uneinheitlicher Impulse aus Übersee dürfte der Dax am Dienstag kaum verändert in den Handel starten. Der X-Dax als ausserbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex stand gegen 8.05 Uhr bei 6.942 Punkten und damit 0,06 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Montag.
Die Lage am havarierten Kernkraftwerk von Fukushima sorgt Händlern zufolge weiter für Unsicherheit. Die Lage bleibe "unvorhersehbar", sagte der japanische Ministerpräsident Naoto Kan. Der Nikkei-225-Index schaffte zwar zuletzt den Dreh ins Plus, der marktbreitere Topix notierte allerdings schwächer. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial verlor 0,30 Prozent seit dem Xetra-Schluss vom Vorabend.
Die Ölpreise zeigten im asiatischen Handel dank der Erfolge der Rebellen in Libyen indes leichte Entspannung. Abgesehen von der aktuellen Nachrichtenlage dürften am Nachmittag insbesondere die Daten des US-Verbrauchervertrauens neue Impulse geben.
SIEMENS MIT UMBAU IM BLICK
Im Dax sollten die Titel von Siemens das Interesse der Anleger auf sich ziehen. Der Elektrokonzern verordnet sich kaum ein halbes Jahr nach dem Ende des jüngsten Umbaus eine neue Struktur. Dazu gehört auch ein Börsengang der profitablen Lichttochter Osram. "Die längerfristigen Interessen von Siemens liegen ausserhalb des Geschäfts mit Konsumenten", kommentierte Analyst Nick Webster von Barclays. Mit dem Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober soll ein vierter Sektor mit dem Namen "Infrastructure & Cities" gegründet werden. Mit dem Umbau will Vorstandschef Peter Löscher das Geschäftsvolumen in den kommenden Jahren über die Marke von 100 Milliarden Euro treiben. "Dieses Ziel übertrifft selbst die optimistischen Erwartungen der Analysten bei weiten", sagte ein Händler. Insofern dürften die Siemens-Aktien zunächst positiv auf die Nachrichten reagieren. Alle anderen Massnahmen aber, die der Aufsichtsrat am Montagabend beschlossen hatte, seien jedoch bekannt gewesen. Insofern rechnet der Börsianer mit einigen Gewinnmitnahmen im Handelsverlauf. Im vorbörslichen Handle beim Broker Lang & Schwarz (L&S) lagen die Siemens-Aktien 0,18 Prozent im Plus.
Auch die Bayer-Titel könnten Händlern zufolge zu den Gewinnern zählen. Der Chemie- und Pharmakonzern will den Umsatz in den sogenannten Bric-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China bis 2015 von bislang 5,5 Milliarden Euro auf rund 10 Milliarden verdoppeln. Das sagte Konzernchef Marijn Dekkers dem "Handelsblatt".
NORDEX BESCHLIESST KAPITALERHÖHUNG
Nach den deutlichen Kursgewinnen zu Beginn der Woche stehen die Aktien der Anbieter alternativer Energien weiter im Blick. Der Windkraftanlagenbauer Nordex etwa beschloss eine Kapitalerhöhung und besorgt sich damit Kapital für Investitionen in Forschung und Entwicklung. Die Ankeraktionäre von Nordex, Ventus Venture Fund (SKion) und momentum-capital Vermögensverwaltungsgesellschaft (momentum), unterstützten laut Nordex die überraschend angekündigte Kapitalmassnahme und wollen ihren Anteil durch Zeichnung stabil halten. Ein Börsianer sieht die Nordex-Aktie denn auch nur anfänglich belastet. Bei L&S verloren die Titel mehr als 3 Prozent.
Die Q-Cells-Titel stehen mit endgültigen Zahlen im Blick. Das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres dürfte dem Unternehmen zufolge von einer saisonal und durch die Förderkürzungen bedingt schwachen Nachfrage geprägt sein. Ein Börsianer sieht vor allem darin eine mögliche Belastung zu Handelsbeginn. Bei L&S verloren die Titel fast 4 Prozent. Ferner fuhr der Spezialpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum im vergangenen Jahr den höchsten Überschuss seiner Unternehmensgeschichte ein und stockt die Dividende auf.
BERICHT: CARL-ZEISS MEDITEC ERHÄLT ZULASSUNG FÜR AUGENLASERSYSTEM
Aktien von Carl-Zeiss Meditec erwarten Börsianer am Dienstag fester. Sie verweisen auf Medienberichte, wonach der Medizinechnikspezialist für sein Augenlasersystem "MEL 80" eine US-Zulassung zur Behandlung von Weitsichtigkeit erhalten habe.
Im MDax richten richtet sich der Fokus auf die Titel von Deutsche Wohnen . Das Immobilienunternehmen schloss das abgelaufenen Geschäftsjahr mit einem positiven Ergebnis ab. Zudem will der Automobilzulieferer ElringKlinger das Schweizer Unternehmen Hug Engineering AG übernehmen./la/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???