Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Mit dem Rückenwind guter Wirtschaftsdaten und freundlicher Vorgaben aus den USA ist der deutsche Aktienmarkt mit Kursgewinnen in den letzten Handelstag dieser Woche gestartet. Im Blickfeld der Anleger stand aber auch am Freitag die Berichtssaison. Der Leitindex Dax gewann am Ende der ersten Handelsstunde 0,70 Prozent auf 7.496,06 Punkte, nachdem er an den vorangegangenen zwei Handelstagen im Minus geschlossen hatte. Der MDax legte 1,08 Prozent auf 10.875,02 Punkte zu. Der TecDax rückte um 0,93 Prozent auf 930,92 Punkte vor.
Positives gab es aus der deutschen Wirtschaft zu vermelden. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im ersten Quartal zum Vorquartal bereinigt um 1,5 Prozent geklettert. Das Wachstum fiel damit noch dynamischer aus als erwartet. Von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Volkswirte hatten lediglich mit einer Steigerung um 0,9 Prozent gerechnet. Positiv waren auch die Vorgaben aus den USA: Angesichts sich erholender Rohstoffpreise war am Vorabend die Risikolust der Anleger an der Wall Street zurückgekehrt. Am Nachmittag könnten dann noch wichtige US-Konjunkturdaten wie das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan für neue Impulse sorgen.
THYSSENKRUPP ERNET LOB FÜR ZWEITES QUARTAL
Die Berichtssaison setzte sich auch am Freitag ungebremst fort. ThyssenKrupp führten nach Zahlen die Gewinnerliste im Dax mit einem Aufschlag von 3,64 Prozent auf 33,92 Euro an. Die Geschäfte des Stahl- und Industriegüterkonzerns laufen immer besser. Im zweiten Quartal hat der Konzern den höchsten Umsatz seit dem Ausbruch der Wirtschaftskrise Ende 2008 erzielt und damit am Markt viel Lob geerntet. Laut Händlern sehen sowohl die Zahlen als auch der Ausblick "vielversprechend" aus.
Ferner gab es im Dax noch zahlreiche Dividendenauszahlungen, weshalb viele Papiere nur optisch im Minus lagen. Mit einem Abschlag gehandelt wurden die Anteile von Adidas , BMW , Linde , Fresenius Medical Care sowie der Deutschen Börse und der Deutschen Telekom . Aus dem MDax gab es zudem noch von Hochtief und Leoni eine Dividende.
AURUBIS UND EADS IM MDAX GEFRAGT
Im MDax kletterten die Aurubis-Titel an der Indexspitze um 4,22 Prozent auf 42,58 Euro. Der führende europäische Kupferkonzern ist nach einem schwachen Jahresstart wieder auf Erfolgskurs und konkretisierte nach dem zweiten Quartal die bisher nur vage Prognose für das Gesamtjahr. Das erste Halbjahr ist Börsianern zufolge deutlich besser als erwartet ausgefallen.
Positiv aufgenommen wurden auch die Zahlen von EADS . Dabei ist der Luftfahrt- und Rüstungskonzern im ersten Quartal trotz eines brummenden Geschäfts überraschend in die roten Zahlen geraten. Analyst Michael Tappeiner von Unicredit sprach dennoch von "soliden Zahlen". Sowohl das Umsatzwachstum als auch der Anstieg beim operativen Ergebnis hätten seine und die Markterwartungen übertroffen. Die Papiere gewannen im Frankfurter Xetra-Handel 3,45 Prozent auf 22,61 Euro hinzu.
SMA-GEWINNRÜCKGANG GERINGER ALS BEFÜRCHTET
Ferner legten Aktien von Deutsche Euroshop nach Zahlen 1,43 Prozent zu. Der Betreiber von Einkaufszentren hat im ersten Quartal Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert und damit die Erwartungen erfüllt. An der TecDax-Spitze schnellten die Titel von SMA Solar um 4,87 Prozent auf 79,06 Euro hoch. Der Solartechnik-Hersteller hatte im ersten Quartal wegen einer schwachen Nachfrage einen deutlichen Gewinnrückgang erlitten, damit aber deutlich besser abgeschnitten als von Analysten erwartet./tih/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???