Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Nach weiteren starken Unternehmenszahlen hat der deutsche Aktienmarkt am Freitag Gewinne verbucht. Der Dax stieg um 0,68 Prozent auf 6.376,49 Punkte, nachdem er am Vortag zwischenzeitlich sogar auf seinen höchsten Stand seit der Lehman-Pleite geklettert war. Der MDax legte um 0,82 Prozent auf 8.724,06 Punkte zu und der TecDax stieg um 0,32 Prozent auf 777,98 Punkte.
Die Vorgaben aus Übersee waren gemischt: Während die Wall Street am Vortag nach einem Tag mit relativ geringem Handelsvolumen Verluste hatte hinnehmen müssen, stieg der Future auf den Dow Jones Industrial seit dem Xetra-Schluss am Vortag um 0,40 Prozent. In Tokio schloss der Nikkei-225-Index indes im Minus. Im Fokus der Anleger dürfte neben den Unternehmenszahlen vor allem der US-Arbeitsmarktbericht sein. Für zusätzliche Sorgen um den Arbeitsmarkt in den USA hatte am Vortag eine gestiegene Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gesorgt.
ALLIANZ UND LANXESS NACH ZAHLEN BESSER ALS DER MARKT
Auf dem deutschen Markt stehen die Aktien der Allianz nach Zahlen im Blickpunkt. Der Versicherungskonzern hatte im zweiten Quartal den operativen Gewinn um 23 Prozent gesteigert, wohingegen der Überschuss stärker als erwartet um 46 Prozent eingebrochen war. Das Unternehmen sieht sich auf Kurs zu seinem Jahresziel. Allianz-Chef Michael Diekmann zeigte sich "zuversichtlich, dass wir unsere Prognose für das Gesamtjahr für das operative Ergebnis von rund 7,2 Milliarden Euro mit einer Schwankungsbreite von 500 Millionen Euro nach oben oder unten erfüllen können". Ein Händler bezeichnete die Zahlen als besser als erwartet. Die Aktien stiegen um 1,19 Prozent auf 91,23 Euro.
Die Papiere des Spezialchemiekonzern Lanxess legten nach Zahlen sogar um 3,07 Prozent auf 39,93 Euro zu. Auch hier sprachen Börsianer von einem besser als erwartet ausgefallenen Zahlenwerk. Gelobt wurde insbesondere das Geschäft mit synthetischem Kautschuk in Asien und Lateinamerika. Zudem erhöht das Unternehmen nach dem Umsatz- und Gewinnschub im zweiten Quartal die Prognose für 2010.
SAP GEHT AUF ORACLE ZU ? PAPIERE LEGEN ZU
SAP-Titel stiegen indes um 0,72 Prozent auf 35,795 Euro, nachdem der Walldorfer Softwarekonzern im Streit um unrechtmässig heruntergeladene Daten auf seinen Erzrivalen Oracle zugegangen war. In der Nacht zum Freitag hatte SAP die Verantwortung für das Vorgehen ihrer Ex-Tochter TomorrowNow übernommen. "SAP wird Oracle den Schaden ersetzen, den die begrenzten Handlungen von TomorrowNow tatsächlich verursacht haben", sagte Finanzchef Werner Brandt in einer Mitteilung.
Ein Bericht der ?Financial Times Deutschland? rückt derweil die Aktien von ProSiebenSat.1 in den Fokus. Wie das Blatt berichtet, planen der Fernsehkonzern und die Mediengruppe RTL den gemeinsamen Aufbau einer offenen TV-Plattform im Internet. Auf dem Onlineportal sollen Nutzer angeblich kostenlos Nachrichtensendungen, Serienfolgen, Filme und Shows abrufen können. Die Titel waren mit plus 1,27 Prozent auf 14,735 Euro unter den besten MDax-Werten. Für Rückenwind sorgte auch, dass die Citigroup das Kursziel für ProSieben-Aktien angehoben hatte.
DEMAG CRANES IM MDAX STARK - STUDIE
Unter den Gewinnern im MDax waren zudem die Papiere von Demag Cranes , die sich um 2,78 Prozent auf 28,110 Euro verteuerten. Ihnen kam eine Hochstufung der UBS von "Neutral" auf "Buy" sowie eine Anhebung des Kursziels zugute. Nach Ansicht von Analyst Sebastian Ubert dürfte der Kranbauer davon profitieren, dass die Ausgaben für Hafen-Ausrüstungen schneller wachsen als bislang gedacht. Ferner könnte der Aktie helfen, dass Investoren vermehrt in spätzyklische Werte investierten./chs/la

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???