Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Dax hat nach positiven Daten aus der deutschen Industrie und einer robusten Nachfrage bei einer Anleiheauktion in Portugal Gewinne eingefahren. Der Leitindex stieg am Mittwoch um 0,55 Prozent auf 7215,11 Punkte, nachdem er an den ersten beiden Handelstagen der Woche noch nahezu auf der Stelle getreten war. Der MDax gewann indes 0,25 Prozent auf 10 577,19 Punkte, der TecDax dagegen büsste 0,41 Prozent auf 944,73 Punkte ein.
Mit Erleichterung wurde am Markt aufgenommen, dass Portugal sich am Geldmarkt refinanzieren konnte, wenn auch zu hohen Kosten. Auch ein starker Auftragsschub in der deutschen Industrie im Februar habe die Kurse gestützt, hiess es. "Die starke Verunsicherung nach der Katastrophe in Japan ist verschwunden und die Unternehmen sind nach wie vor gut aufstellt", sagte Thomas Körfgen, Geschäftsführer der SEB Asset Management AG. In so einer Situation nehme der Markt auch vergleichsweise weniger wichtige Nachrichten positiv auf.
COMMERZBANK IM BLICK
Im Blick waren vor allem die Titel der Commerzbank , die sich mit einer milliardenschweren Kapitalerhöhung im Eiltempo vom Grossteil der Staatshilfen befreien will. Um die Milliardensumme für die geplante Teilrückzahlung der Stillen Einlage des Bankenrettungsfonds Soffin zusammenzubekommen, schiebt die Bank eine Kapitalerhöhung über 11 Milliarden Euro an. Die Papiere stiegen bei enormen Umsätzen zwischenzeitlich um mehr als vier Prozent. Am Ende stand ein Plus von 1,86 Prozent auf 5,706 Euro zu Buche. Händler lobten, dass die Kapitalmassnahme in einem Stück und nicht nach und nach durchgeführt werde.
Die Aktien von Metro gewannen an der Dax-Spitze nach einem russischen Medienbericht 3,20 Prozent auf 50,150 Euro. Die Zeitung "Kommersant" hatte unter Berufung auf beteiligte Personen berichtet, dass sich Russlands grösste Supermarktkette X5 Retail Group um eine Fusion mit dem deutschen Handelskonzern bemüht. Den Papieren von ThyssenKrupp kam eine Studie der britischen Bank HSBC zugute, sie gewannen 2,45 Prozent auf 30,120 Euro. Dax-Schlusslicht waren Infineon-Aktien, die nach dem kräftigen Kursplus vom Vortag 1,68 Prozent auf 7,620 Euro verloren.
HUGO BOSS NACH POSITIVEN ANALYSTENSTIMMEN BESTER MDAX-WERT
Bester Wert im MDax waren die Papiere von Hugo Boss mit plus 2,91 Prozent auf 62,300 Euro nach positiven Studien der Deutschen Bank und der Commerzbank. Bei 63,000 Euro hatten die Titel zwischenzeitlich sogar ein historisches Hoch markiert. Gelobt wurde von den Analysten die Umsatzentwicklung des Modekonzerns. Zudem seien die hohen Ziele des Unternehmens für das laufende Jahr durchaus erreichbar.
Die in keinem wichtigen Index gelisteten Aktien von Tipp24 stiegen um 2,03 Prozent auf 32,650 Euro. 15 Bundesländer hatten sich auf Eckpunkte für eine Neuregelung des Glücksspielmarktes verständigt. Der Sportwettenmarkt soll unter Auflagen für private Anbieter geöffnet werden. Damit dürfte auch das Internet-Vertriebsverbot für staatliche Lottotickets nicht mehr zu halten sein, sagte Analyst Jochen Reichert von Warburg Research. Ein Eintritt Tipp24 in den deutschen Markt sei nur noch eine Frage der Zeit.
EUROPA UND USA IM PLUS
Der EuroStoxx 50 legte um 0,70 Prozent auf 2971,48 Punkte zu. Auch in Paris und London verbuchten die Leitindizes Gewinne. In New York notierte der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss knapp im Plus.
Am Rentenmarkt kletterte die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,15 (Dienstag: 3,13) Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,20 Prozent auf 121,04 Punkte. Der Bund Future en Bundeswertpapiere auf 3,13 (Montag: 3,14) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg minimal um 0,01 Prozent auf 121,24 Punkte. Der Bund Future gab um 0,28 Prozent auf 120,59 Punkte nach. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,4300 (1,4166) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6993 (0,7059) Euro.
chs/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???