Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN FRANKFURT/Schluss: Dax schliesst moderat im Plus - Sorgen belasten

FRANKFURT (awp international) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Pfingstmontag angesichts der anhaltenden Sorgen um das Weltwirtschaftswachstum keine klare Richtung gefunden. Unter den wichtigsten deutschen Indizes schloss einzig der deutsche Leitindex Dax mit 0,22 Prozent im Plus bei 7085,14 Punkten. Der Index mittelgrosser Werte MDax dagegen gab um minimale 0,02 Prozent auf 10 570,41 Punkte nach. Der TecDax verlor 0,23 Prozent auf 877,66 Punkte.
Ein Händler verwies darauf, dass es dem Aktienmarkt feiertagsbedingt an Käufern und richtungsweisenden Impulsen fehlte. Auch einige Übernahmeaktivitäten in den USA konnten den Dax nicht deutlich in die Gewinnzone hieven. Während einige Schnäppchenjäger unterwegs gewesen seien, hätten sich andere Anleger auf jüngste Nachrichten aus China konzentriert, wo die Kreditvergabe im Mai deutlich niedriger ausgefallen war als erwartet. Das schüre wieder Sorgen um die weltwirtschaftliche Entwicklung, sagte der Börsianer.
Ruhig blieb am Pfingstmontag auch die Nachrichtenlage bei den Einzelwerten. Die Adidas-Papiere kletterten an der Dax-Spitze um 1,56 Prozent auf 49,92 Euro nach oben. Der Sportartikelhersteller will das Outdoor-Geschäft massiv ausbauen, wie Vorstandschef Herbert Hainer der "Berliner Zeitung" sagte. Derweil präsentierte der US- Bekleidungsriese VF bereits ein Übernahmeangebot für den Outdoor- Ausrüster Timberland, der vor allem für seine Wanderschuhe bekannt ist.
Die Aktien der Commerzbank dagegen sanken um 0,59 Prozent auf 3,05 Euro. Die Aussagen von Unternehmenschef Martin Blessing in der "Welt am Sonntag", das Mittelstands- und Privatkundengeschäft in Deutschland und Osteuropa weiter ausbauen zu wollen, seien allerdings nur eine Bestätigung früherer Aussagen, sagte ein Händler.
Finanzwerte gehörten auch europaweit sowie in den USA zu den grössten Verlierern. Insofern fielen im Dax etwa Deutsche Bank um 0,40 Prozent und Munich Re um 0,29 Prozent. Im MDax ging es für die Titel des Immobilienfinanzierers Aareal Bank Bank um 0,67 Prozent auf 22,40 Euro nach unten.
In dem weiterhin unsicheren Marktumfeld trennten sich einige Anleger zudem von den konjunktursensiblen Stahlwerten. So sanken am Dax-Ende die Aktien von ThyssenKrupp um 0,94 Prozent auf 34,96 Euro. Im Index der mittelgrossen Werte verloren die Papiere von Salzgitter 1,67 Prozent.
Der Eurostoxx 50 rückte um 0,05 Prozent vor auf 2733,95 Punkte. Auch in Paris und London legten die Leitindizes moderat zu. Der New Yorker Dow Jones Industrial stand zum europäischen Börsenschluss im Plus.
Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 2,68 (Freitag: 2,73) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,22 Prozent auf 124,15 Punkte. Der Bund Future lag mit 0,04 Prozent im Plus bei 125,93 Punkten. Der Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4354 (Freitag: 1,4486) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6967 (0,6903) Euro./la/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.