Navigation

AKTIEN FRANKFURT/Schluss: Erholung hält - Dax wieder über 5.900 Punkte

Dieser Inhalt wurde am 27. Mai 2010 - 19:08 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Die deutschen Aktienmärkte haben ihren Erholungskurs am Donnerstag eindrucksvoll fortgesetzt und kräftige Gewinne verzeichnet. Der Dax stieg um 3,11 Prozent auf 5.937,14 Punkte. Der Mdax legte um 3,72 Prozent auf 7.949,55 Punkte zu und der TecDax um 3,53 Prozent auf 741,38 Punkte.
Die gute Stimmung begründeten Börsianer mit dem Bekenntnis der chinesischen Zentralbank zu ihren Beständen an europäischen Staatsanleihen. Auch die zuletzt leichte Erholung des Euro wirkt Händlern zufolge positiv.
Gewinner im Dax waren die Papiere von Daimler mit plus 4,43 Prozent auf 39,935 Euro. Der Autobauer vereinbarte mit seinem chinesischen Partner BYD die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens. Die neu gegründete Gesellschaft soll die Entwicklung von Elektrofahrzeugen für China voranbringen. MAN rückten um 4,32 Prozent auf 68,85 Euro vor. Ein Händler begründete den Kursgewinn mit der weiteren Erholung des Nutzfahrzeugmarktes in der EU. Die Zahl der Neuzulassungen war im April nach Angaben des Branchenverbandes ACEA im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,1 Prozent gestiegen.
Einmal mehr im Blick standen Stahlwerte. ThyssenKrupp verteuerten sich um 3,82 Prozent auf 21,995 Euro. Salzgitter gewannen 3,52 Prozent. Einem Bericht zufolge hebt der japanische Konkurrent Nippon Steel seine Stahlpreise um bis zu 15 Prozent an. Entsprechend hatte der Sektor bereits im japanischen Handel zu den Favoriten gehört.
Pfleiderer gewannen im MDax mehr als zehn Prozent. Das Papier des Holzwerkstoff-Spezialisten profitierte laut Händlern vor allem von einer Hochstufung durch die HSBC von "Underweight" auf "Neutral".
Im TecDax setzten Singulus Technologies , Aixtron und Kontron ihre Aufholjagd vom Vortag fort. Sie legten zwischen 6 und 8 Prozent zu. Zu den schwächeren TecDax-Werten zählten SMA Solar mit plus 0,41 Prozent. Weil andere Solartitel mit dem Markt fest tendierten, vermutete ein Börsianer einen Zusammenhang mit der Hauptversammlung am Donnerstag und der am Freitag folgenden Dividendenzahlung von 1,30 Euro je Aktie. "Vielleicht machen einige vor der Ausschüttung noch Kasse", so der Händler.
Der EuroStoxx 50 stieg um 3,52 Prozent auf 2.619,36 Punkte. Der Cac-40-Index in Paris und der FTSE 100 in London legten ebenfalls kräftig zu. An der New Yorker Börse notierte der Dow Jones Composite Composite zum europäischen Handelsschluss mit rund zwei Prozent im Plus.
Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,21 Prozent (Mittwoch: 2,19). Der Rentenindex Rex sank um 0,10 Prozent auf 127,57 Punkte. Für den Bund-Future ging es um 0,40 Prozent auf 128,21 Punkte nach unten. Der Referenzkurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,2255 (Mittwoch: 1,2309) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8160 (0,8124) Euro./ajx/stb

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?