Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN NEW YORK: Gewinne - Hoffnung auf Fortsetzung des Aufwärtstrends (AF)

NEW YORK (awp international) - Der Dow-Jones-Index hat am Montag im frühen Handel Gewinne verbucht. Die Anleger hofften Börsianern zufolge, dass der Aktienmarkt an den Aufwärtstrend der letzten Wochen anknüpfen könne. Im Tagesverlauf stünden indes keine marktbewegenden Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die für Impulse sorgen könnten, meinten Händler. Die Investoren konzentrierten sich daher verstärkt auf Bilanzen wichtiger US-Unternehmen.
Der Dow Jones Industrial stieg um 0,39 Prozent auf 11.918,01 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte um 0,19 Prozent auf 1.285,77 Punkte zu. An der Nasdaq rückte der Composite-Index um 0,30 Prozent auf 2.697,65 Punkte vor, während der Auswahlindex Nasdaq 100 0,40 Prozent auf 2.277,44 Punkte gewann.
An der Dow-Spitze kletterten die Aktien des Aluminiumproduzenten Alcoa um 2,41 Prozent auf 16,18 US-Dollar. Das Unternehmen erwartet für dieses Jahr eine weiterhin starke Nachfrage aus China und anderen asiatischen Ländern.
Zweitbester Wert waren die Papiere von Intel , die um 1,27 Prozent auf 157,47 Dollar stiegen. Der Computerchiphersteller hatte seine Quartalsdividende um 15 Prozent erhöhte und eine weitere Aufstockung seines Aktienrückkaufprogramms beschlossen.
Die Aktien von McDonald's aber fielen um 0,72 Prozent auf 74,47 Dollar und zählten damit zu den schwächsten Werten im Index. Die Umsätze in europäischen und US-amerikanischen Restaurants hätten im Dezember wegen des schlechten Wetters die Erwartungen verfehlt, sagten Börsianer. Davon abgesehen hatte die Schnellrestaurantkette im vierten Quartal beim Gewinn je Aktie die Markterwartungen getroffen. Ausserdem kündigte McDonald's an, im laufenden Jahr etwa 1.100 neue Restaurants zu eröffnen.
Geschäftszahlen kamen ebenfalls von Halliburton , dem weltweit zweitgrössten Ausrüster für die Ölindustrie. Dank einer starken Nachfrage auf dem nordamerikanischen Heimatmarkt war der Quartalsgewinn von Halliburton überraschend hoch ausgefallen. Insofern stiegen die Titel um 2,25 Prozent auf 40,05 Dollar.
Dann rückte der Übernahmekampf um Genzyme erneut in den Blickpunkt der Anleger. Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis hatte erneut die Annahmefrist seines Übernahmeangebots für das Biotechnologieunternehmen verlängert. Sanofi-Aventis war jedoch erneut Forderungen der Genzyme-Führung nach einem höheren Angebot nicht nachgekommen. Die Papiere von Sanofi-Aventis legten in Paris zuletzt um 0,14 Prozent zu, die Aktien von Genzyme sanken in New York um 0,22 Prozent./la/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.