Navigation

AKTIEN NEW YORK: Indizes im Minus - Euphorie des Vortags verflogen

Dieser Inhalt wurde am 11. Mai 2010 - 16:16 publiziert

NEW YORK (awp international) - Nach der Euphorie des Vortages haben anhaltende Sorgen um die europäische Schuldenkrise die US-Indizes am Dienstag wieder ins Minus gedrückt. Börsianern zufolge sei auch nach dem EU-Beschluss zu einem milliardenschweren Rettungsschirm für finanziell notleidende Euro-Länder unklar, wie etwa Griechenland sein Defizit unter Kontrolle bekommen will. "Geben wir uns keinen Illusionen hin, der Damm ist lediglich gestützt worden", sagte Stratege David Buik von BGC Partners. Möglicherweise werde es ein Jahrzehnt dauern, bis die Staatsschulden restrukturiert seien. "Es wird ein schmerzhafter Weg, der das Wachstum empfindlich beeinträchtigen wird."
Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) verlor 0,61 Prozent auf 10.718,86 Punkte. Ähnlich war das Bild beim breiter gefassten S&P-500-Index , der 0,70 Prozent auf 1.151,58 Zähler nachgab. Der Nasdaq-100-Index sank um 0,69 Prozent auf 1.929,19 Punkte, während der Composite-Index 0,62 Prozent auf 2.359,84 Punkte verlor./chs/he

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?