Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach den Gewinnen der vergangenen Tagen haben die US-Börsen am Mittwoch moderat nachgegeben. Weil die meisten Anleger von einer gewonnenen Vertrauensabstimmung für die griechische Regierung ausgegangen seien, seien die positiven Effekte bereits am Dienstag vorweggenommen worden, hiess es am Markt. Zudem herrsche angesichts der im Tagesverlauf anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed eine gewisse Vorsicht bei den Anlegern vor. Etwas besser als erwartet ausgefallene Daten zum US-Immobilienmarkt hatten keinen Einfluss auf die Kurse.
Zuletzt sank der Leitindex Dow Jones Industrial um 0,23 Prozent auf 12.162,54 Punkte. Der breit gefasste S&P-500-Index sank um 0,19 Prozent auf 1.293,12 Punkte . An der Technologiebörse Nasdaq gab der Composite Index um 0,25 Prozent auf 2.680,49 Punkte nach. Der Nasdaq 100 verlor ebenfalls 0,25 Prozent auf 2.246,21 Punkte.
Auf Unternehmensseite gestaltete sich die Agenda recht dünn. Für die Titel von FedEx ging es nach Zahlen um 1,88 Prozent auf 90,81 US-Dollar hoch. Der Gewinn des Logistikkonzerns und Konkurrenten der Deutschen Post war über den Erwartungen ausgefallen.
Die Aktien von JPMorgan gewannen an der Dow-Spitze 0,90 Prozent auf 41,28 Dollar. Laut einem Bericht der "Financial Times" will das Bankhaus nun auch in Europa Finanzdienstleistungen für Hedge-Fonds anbieten.
Bereits am Vortag hatte nach Handelsschluss Adobe Systems seine Resultate vorgelegt. Der kalifornische Softwarekonzern hatte im zweiten Quartal sowohl Umsatz als auch Gewinn gesteigert. Gleichzeitig warnte das Unternehmen aber vor einer Abschwächung der Nachfrage in Europa. Die Titel sackten um 5,34 Prozent auf 30,30 Dollar ab./gl/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???