Navigation

AKTIEN NEW YORK: Sehr schwach - Kursverluste bei Halbleiterwerten nach Studie

Dieser Inhalt wurde am 19. November 2009 - 16:20 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der US-Aktienmarkt hat am Donnerstag deutliche Kursverluste verzeichnet. Händler machten sehr schwache Halbleiterwerte nach einer negativen Branchenstudie verantwortlich. Der Dow Jones Industrial sank im frühen Handel um 1,27 Prozent auf 10.293,98 Zähler, nachdem der US-Leitindex tags noch zuvor knapp unter seinem Dreizehnmonatshoch geschlossen hatte. Für den marktbreiten S&P-500-Index ging es um 1,58 Prozent abwärts auf 1.092,22 Zähler. An der Technologiebörse Nasdaq sank der Composite-Index um 1,89 Prozent auf 2.151,77 Punkte, der Nasdaq 100 fiel um 1,77 Prozent auf 1.769,90 Punkte.
Neben der Schwäche der Technologiewerte lasteten auch der feste US-Dollar und die wieder steigende Skepsis über den Stand der Wirtschaftserholung auf dem Markt, hiess es. Zwar hätten weder die unveränderten Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe noch die anderen US-Konjunkturdaten vom Nachmittag wie der Philly Fed Index oder die Frühindikatoren einen starken Impuls gebracht. Die schwachen Konjunkturdaten vom Vortag wirkten aber negativ nach, hiess es./fat/das

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?