Navigation

AKTIEN NEW YORK: Uneinheitlich - Tec-Werte gefragt, starker Dollar belastet

Dieser Inhalt wurde am 12. November 2009 - 16:40 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der US-Aktienmarkt hat am Donnerstag seine Rekordjagd der letzten Tage erst einmal gestoppt und sich uneinheitlich präsentiert. Börsianer verwiesen einerseits auf positive Nachrichten von Wal-Mart und aus dem Technologiesektor. Auch jüngste Konjunkturdaten seien freundlich aufgenommen worden. In den USA war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche unerwartet deutlich zurückgegangen. Angesichts des wieder stärkeren Dollar allerdings gerieten Rohstofftitel etwas unter Druck und dies habe auf die Stimmung gedrückt.
Der Leitindex Dow Jones Industrial (DJIA) pendelte im frühen Handel um seinen Vortagesschluss und sank zuletzt um minimale 0,08 Prozent auf 10.283,02 Punkte. Im Laufe der Woche war er von Jahreshoch zu Jahreshoch geklettert. Der marktbreite S&P-500-Index verbuchte geringfügige Kursabschläge von 0,03 Prozent auf 1.098,15 Zähler. An der Technologiebörse Nasdaq rückte der Composite-Index um 0,17 Prozent auf 2.170,58 Punkte vor. Der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,16 Prozent auf 1.785,88 Zähler./la/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?