Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN NEW YORK: Wenig verändert - Konjunkturdaten fallen uneinheitlich aus

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen haben zum Handelsauftakt am Donnerstag keine klare Richtung gefunden. Am Markt wurden zwar überraschend stark gesunkene Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe als Anzeichen dafür gewertet, dass sich der US-Arbeitsmarkt weiterhin auf dem Wege der Erholung befindet. Weitere Konjunkturdaten fielen jedoch enttäuschend aus, weshalb die Indizes ihre anfänglichen Gewinne schnell wieder einbüssten. So hat sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im Mai abermals deutlich eingetrübt. Auch vom Immobilienmarkt gab es enttäuschende Daten.
Der Leitindex Dow Jones Industrial hielt sich bis zuletzt knapp mit 0,12 Prozent im Plus bei 12.575,69 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index trat indes auf der Stelle und lag prozentual unverändert bei 1.340,64 Punkten. Auch an der Technologiebörse Nasdaq gab es derweil kaum Bewegung. Der Composite Index verlor marginale 0,03 Prozent auf 2.362,24 Punkte, und der Auswahlindex Nasdaq 100 gab um 0,01 Prozent auf 2.814,71 Punkte nach./tih/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.