Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach den deutlichen Kursaufschlägen seit Wochenbeginn werden am US-amerikanischen Aktienmarkt zum Handelsstart am Donnerstag moderate Verluste erwartet. Die Börse verliere etwas an Schwung, sagte ein Marktanalyst. Bei einigen Werten könne es daher zu Kurskorrekturen kommen. Ausserdem seien Börsianer weiterhin nervös wegen der blutigen Auseinandersetzungen in Ägypten.
Der Future auf den Dow Jones Industrial stand gegen 14.55 Uhr mit 0,13 Prozent im Minus. Am Mittwoch hatte der US-Leitindex bei 12.041,97 Punkten nahezu unverändert geschlossen, aber dennoch den höchsten Schlussstand seit Juni 2008 erreicht. An der Technologiebörse Nasdaq verlor der Future auf den Auswahlindex Nasdaq-100 zuletzt 0,27 Prozent. Von Konjunkturseite kam bereits die neueste Zahl zu den Erstanträgen auf wöchentliche Arbeitslosenhilfe: Sie sank etwas stärker als gedacht. Kurz nach Börsenstart werden mit dem Einkaufsmanagerindex für die Dienstleistungen und den Industrieaufträgen weitere US-Konjunkturdaten veröffentlicht.
Die Aktien von Dow Chemical profitierten vorbörslich mit plus 3,7 Prozent von guten Quartalszahlen. Dem US-Chemiekonzern waren im Schlussquartal eine starke Nachfrage aus den Schwellenländern und die allgemeine Wirtschaftserholung zugute gekommen. Umsatz und Gewinn hatte Dow Chemical deutlich gesteigert. Darüber hinaus hatte der Konzern Schulden abgebaut.
Papiere von Merck & Co. wurden nach Zahlenvorlage im vorbörslichen Handel dagegen gemieden. Am Markt wurden vor allem die Unternehmensprognosen bemängelt. Der Gewinnausblick für 2011 falle schwächer aus als von der Wall Street erwartet, hiess es.
Vierteljahreszahlen wurden auch von Mastercard vorgelegt. Der Gewinn übertraf die Markterwartungen. Bereits am Vorabend nach Börsenschluss hatte Konkurrent Visa die jüngsten Zahlen bekanntgegeben. Den Gewinn hatte Visa im Vergleich zum Vorjahreszeitraum klar steigern können. Anzahl und Volumen der Zahlungen hätten weiter zugenommen, stellte Firmenchef Joseph Saunders fest. Im vorbörslichen Handel am Donnerstag büssten Visa-Anteilsscheine allerdings etwas an Wert ein./ajx/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???