Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die Wall Street wird am Freitag mit moderaten Gewinnen erwartet. Der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial stand eine halbe Stunde vor Handelsstart mit 0,14 Prozent im Plus, der auf den Auswahlindex für Technologiewerte Nasdaq 100 notierte um 0,24 Prozent höher.
Der Erholungstrend aus der zweiten Handelshälfte am Vorabend dürfte sich auch angesichts der leicht positiven Impulse weiter fortsetzen, sagten Händler. Die Kaufbereitschaft sei wieder zögerlich zurückgekehrt, nachdem am Vortag Gewinnmitnahmen wegen der schwindenden Risikofreude der Investoren die Börsen zunächst gelähmt hatten. Die Händler hätten sich um eine abnehmende Konjunkturdynamik in China gesorgt, was auch die rutschenden Rohstoffpreise unterstrichen hätten. Dann sei es aber hier zur Entspannung gekommen und die Märkte hätten nach oben gedreht.
Übernahmepläne sorgten ebenfalls wieder für Fantasie, aber auch für Enttäuschung in New York. Die Tyco-Aktien verteuerten sich vorbörslich um sechseinhalb Prozent, nachdem die "NY Post" Spekulationen um ein Interesse von Schneider Electric wieder erneuert hatte.
Die Yahoo-Papiere dagegen rutschten um mehr als fünf Prozent ab. Die chinesische Beteiligung Alibaba.com hat Händlern zufolge die Zahlsysteme-Tochter Alipay an einen chinesischen Konzern transferiert, der vom Alibaba-Gründer kontrolliert werde. Damit verliere wohl Yahoo den Zugriff, hiess es.
Boeing-Aktien stehen mit sehr positiv aufgenommenen Zahlen des europäischen Wettbewerbers EADS im Fokus. Die Aktien des deutsch-französischen Luft- und Raumfahrtkonzerns legten in Paris mehr als fünf Prozent zu./fat/la

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???