Navigation

AKTIEN NEW YORK/Ausblick: Freundlich - Weiter schwacher Dollar stützt

Dieser Inhalt wurde am 26. Oktober 2009 - 14:00 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen werden am Montag freundlich erwartet. Der Future auf den Dow Jones Industrial Average (DJIA) stand gegen 13.50 Uhr mit 0,20 Prozent im Plus. Am Freitag hatte der weltweit bekannteste Aktienindex 1,08 Prozent auf 9.972,18 Zähler verloren und im Wochenvergleich ergab sich ein Minus von 0,24 Prozent. Der Future auf den Nasdaq 100 legte zuletzt 0,16 Prozent zu. Der Auswahlindex für Technologiewerte hatte zum Wochenende 0,54 Prozent auf 1.753,63 Punkte verloren.
Händler verwiesen vor allem auf den weiter schwachen US-Dollar, der die Aktienmärkte stütze. Der Greenback sei auf ein neues 14-Monats-Tief gefallen. Besser als erwartet ausgefallene Drittquartalszahlen von Verizon hätten unterdessen bisher keinen starken Einfluss auf die Vorbörse genommen.
Verizon Communications stehen im Blick. Der Telekomkonzern hat zwar laut Händlern trotz wachsender Umsätze weniger verdient, ohne Sondereinflüsse aber die Schätzungen der Analysten etwas übertroffen. Vor allem wegen der Übernahme von Alltel kletterte der Umsatz um 10,2 Prozent auf 27,26 Milliarden US-Dollar. Ohne den Kauf hätte das Umsatzplus nur 0,6 Prozent betragen. Zudem wurden überraschend viele neue Mobilfunkkunden gewonnen. Die Aktien pendelten vorbörslich aber um ihr Freitag-Schlussniveau.
Marvell Technology waren vorbörslich deutlich gefragt. Der Mikrochip-Designer hob aufgrund einer sich verbessernden Nachfrage in verschiedenen Endmärkten seine Umsatzprognose an. Zudem soll ein einmaliger Steuereffekt einen zusätzlichen Gewinn von fünf Cents je Aktie einbringen.
Unterdessen habe die US-Mittelstandsbank CIT Group die Annahmefrist für seine Umschuldungspläne verlängert, was die Aktien bewegen könnte. Corning-Aktien stehen mit Zahlen im Blick. Der Hersteller von technischen Glas- und Keramikanwendungen konnte laut Händlern im dritten Quartal die Erwartungen des Marktes übertreffen./RX/dr

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?