Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Gute Geschäftszahlen des Computerkonzerns Dell dürften die US-Börsen am Mittwoch wieder ins Plus hieven. Auch eine Grossübernahme im Pharmasektor sollte die Stimmung am Markt heben, meinten Börsianer. Der Future auf den Dow Jones stieg etwa eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn um 0,29 Prozent, nachdem der Leitindex am Dienstag noch um 0,34 Prozent nachgegeben hatte. Der Future auf den Nasdaq-100-Index rückte am Mittwoch um 0,24 Prozent vor.
Erfreuliche Konjunkturdaten dürften die Notierungen Marktbeobachtern zufolge ebenfalls stützen. In den USA war die Zahl der Baubeginne im Januar stark gestiegen. Zudem war die Zahl der Genehmigungen nicht so deutlich gesunken wie befürchtet.
Eine starke Nachfrage seiner Firmenkunden hielt den Computerkonzern Dell auf Trab. Vor allem die Asiaten setzten deutlich mehr Bestellungen ab. Für Dell machte sich bezahlt, dass das Unternehmen immer mehr der lukrativen Services für Unternehmen anbietet. Die Aktien stiegen im vorbörslichen US-Handel um fast 7 Prozent, denn mit einem derart guten Abschneiden hatten die Analysten nicht gerechnet.
Nach monatelangen Verhandlungen ist Sanofi-Aventis beim Übernahmepoker um das Biotech-Unternehmen Genzyme endlich am Ziel. Der französische Pharmakonzern wird Genzyme für 20,1 Milliarden US-Dollar (14,9 Milliarden Euro) in bar übernehmen - die Genehmigung der Kartellbehörden vorausgesetzt. Für die Pariser ist Genzyme der grösste Zukauf, seit der Konzern vor mehr als sechs Jahren den deutsch-französischen Konkurrenten Aventis übernommen hatte. Der Kurs der Sanofi-Aktie stieg am frühen Nachmittag in Paris um 3,59 Prozent auf 51,59 Euro und zählte damit zu den besten Werten im europäischen Leitindex EuroStoxx 50 . Die in den USA gehandelten Titel von Gezyme legten vorbörslich ebenfalls zu.
Um über 6 Prozent nach oben ging es im vorbörslichen Handel für die Papiere von Comcast . Der Kabelnetzbetreiber übertraf mit seinem Quartalsgewinn die Erwartungen der Experten, da die Kunden höherpreisige Produkte nachfragten. Auch die gestiegenen Werbeumsätze hätten sich positiv auf den Ertrag ausgewirkt./la/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???