Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die wichtigsten US-Indizes dürften am Donnerstag leichter starten. Der Future auf den Dow Jones Industrial lag zuletzt mit 0,40 Prozent im Minus. Zur Wochenmitte hatte der US-Leitindex um 0,44 Prozent zugelegt. Der Future auf den Nasdaq-100-Index fiel um 0,39 Prozent.
Überraschend gesunkene Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stimmten laut Börsianern mit Blick auf den Arbeitsmarkt etwas optimistischer und halfen, die vorbörslichen Verluste der Futures etwas zu reduzieren. Die Kernrate der Erzeugerpreise stieg wie von den Volkswirten erwartet leicht an.
Zuvor hatten die Zahlen von FedEx die Anleger enttäuscht - die Aktien des amerikanischen Paketdienstes verloren vorbörslich deutlich an Boden. FedEx konnte dank der wieder anziehenden Konjunktur Umsatz und Gewinn im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (bis 31. Mai) zwar steigern, verfehlte jedoch die Markterwartungen. Zudem wurde der eher schwache Ausblick moniert und warf auch einen Schatten auf die Aussichten für das Wirtschaftsumfeld.
Leichte Kursverluste verbuchten vorbörslich auch Oracle und Research In Motion , die nach Börsenschluss Zahlen vorlegen.
Ford-Papiere zogen dagegen an und profitierten von einer positiven Analystenstudie. Die Experten von Barclays Capital hoben laut Marktteilnehmern ihr Votum für den Autobauer von "Equal weight" auf "Overweight"./ag/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???