Navigation

AKTIEN NEW YORK/Ausblick: Unsicherheit deutet auf schwachen Start hin

Dieser Inhalt wurde am 20. Mai 2010 - 15:01 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die Anleger an der Wall Street müssen sich am Donnerstag auf einen weiteren Rückschlag einstellen. Die US-Futures haben zeitgleich mit den Aktienmärkten in Europa mit deutlichen Abgaben auf Gerüchte reagiert, dass das deutsche Leerverkaufsverbot vor einer Ausdehnung auf weitere Länder stehe. Anfängliche Gewinne waren infolge dessen in Windeseile verflogen, nachdem Händler ohnehin schon auf eine erhöhte Unsicherheit im Markt hingewiesen hatten. Überraschend schwach ausgefallene Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe trugen mit dem ersten Rückgang seit April ihr Übriges zum schlechten Stimmungsbild bei.
Gegen 14.45 Uhr sank der Future auf den Dow Jones Industrial um 1,60 Prozent, nachdem der US-Leitindex am Mittwoch trotz einer späten Erholung 0,63 Prozent leichter bei 10.444,37 Punkten aus dem Handel gegangen war. Bis 13.30 Uhr hatte der lange im Plus liegende Future innerhalb einer Stunde bis zu 130 Punkte eingebüsst. Der Future auf den Nasdaq-100-Index lag ebenso deutlich mit 1,95 Prozent im Minus. Auch der von Technologiewerten geprägte Auswahlindex war Vortags mit 0,72 Prozent auf 1.873,42 Punkten im Minus geblieben.
Wie zuletzt standen im Sog der allgemeinen Marktentwicklung auch am Donnerstag wieder die Bankaktien im Mittelpunkt des vorbörslichen Interesses. Goldman Sachs gaben 1,68 Prozent auf 137,75 US-Dollar nach. Papiere der Bank of America büssten 1,96 Prozent auf 15,99 Dollar ein und auch JPMorgan notierten 1,85 Prozent niedriger bei 38,65 Dollar. Am Stärksten nach unten ging es für die Anteilsscheine der Citigroup , die 2,36 Prozent auf 3,72 Dollar nachgaben.
Trotz des äusserst schwachen Umfelds konnten sich die Aktien von Novell vorbörslich leicht mit 0,17 Prozent im Plus halten. Medienberichten zufolge gebe es 20 Interessenten für eine Übernahme des Netzwerkspezialisten, der sich selbst zum Verkauf stellte und laut dem Medienbericht nur noch in dieser Woche Gebote entgegen nehmen will./th/la

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?