Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN NEW YORK/Ausblick: Wieder schwächer - US-Konjunkturdaten enttäuschen

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen dürften am Mittwoch nach starken Vortagesgewinnen wieder schwächer in den Handel starten. Händler erklärten die trübe Stimmung an der Wall Street mit enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA und mit dem Gerangel der Euro-Finanzminister über ein neues milliardenschweres Hilfspaket für das hoch verschuldete Griechenland. Der Future auf den Dow Jones Industrial fiel rund eine Stunde vor dem Börsenstart um 0,85 Prozent auf 11.984 Punkte. Der Future auf den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 rutschte um 0,89 Prozent.
Eine Stunde vor Börseneröffnung an der Wall Street lieferten Konjunkturdaten aus den USA die wesentlichen Impulse für den New Yorker Aktienhandel. Eine überraschend starke Eintrübung der Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe liess die Futures an den US-Börsen weiter abrutschten. Ausserdem stiegen die Verbraucherpreise stärker als erwartet und schürten bei den Investoren Inflationssorgen. Im weiteren Handelsverlauf steht ausserdem noch die mit Spannung erwartete Industrieproduktion im April zur Veröffentlichung an.
Unter den Einzelwerten dürften die Anleger die Aktien von Google im Blick haben. Der Internetkonzern will seine Suchmaschine aufrüsten und plant nach eigenen Angaben eine Spracheingabe und die Suche mit Hilfe von Bildern.
Ausserdem ist die Bank-of-America-Tochtergesellschaft Merrill Lynch laut einem Pressebericht ins Visier der US-Finanzaufsicht SEC geraten. Die Börsenaufsicht soll im Zusammenhang mit undurchsichtigen Immobiliengeschäften Ermittlungen aufgenommen haben, hiess es in einem Bericht der "Financial Times". Demnach will die SEC herausfinden, ob Merrill Lynch seine Kunden richtig beraten hat oder nicht.
Schliesslich dürften die Investoren auch den Kurs der Investmentgesellschaft Terex verfolgen. Laut einem Pressebericht haben die Übernahmegespräche zwischen Terex und dem deutschen Kranbauer Demag Cranes begonnen. Allerdings ist der Terex-Konkurrent Cevian, der zehn Prozent an dem Düsseldorfer Kranhersteller hält, weiter strikt gegen eine feindliche Übernahme von Demag Cranes durch Terex./jkr/la

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.