Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach gemischt ausgefallenen Konjunkturdaten hat sich der Dow-Jones-Index am Donnerstag kaum von der Stelle bewegt. So war zwar im Dezember in den USA die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe überraschend deutlich gestiegen. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hingegen war in der vergangenen Woche überraschend deutlich geklettert. Mit Caterpillar , AT&T und Procter & Gamble hatten zudem schon drei im Dow Jones gelistete Unternehmen vor Börseneröffnung Zahlen vorgelegt.
Der Dow Jones Industrial rückte um minimale 0,05 Prozent vor auf 11.985,78 Punkte, nachdem er am Mittwoch noch erstmals seit Juni 2008 wieder kurzzeitig die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten überwunden hatte. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte am Donnerstag um 0,08 Prozent zu auf 1.297,70 Punkte. An der Nasdaq stieg der Composite-Index um 0,26 Prozent auf 2.746,74 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,43 Prozent auf 2.324,08 Punkte./la/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???