Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen sind am Dienstag im Sog guter Vorgaben aus Europa freundlich in den Handel gestartet. Angesichts der wieder in den Hintergrund rückenden Sorgen über die geopolitischen Probleme im Nahen Osten richteten Anleger ihre Augen wieder stärker auf die jüngsten Konjunkturdaten. Schon in Europa hatte der Einkaufsmanagerindex in der Industrie überraschend zugelegt und auch in den USA war die Stimmung der Einkaufsmanager im Verarbeitenden Gewerbe mit einem unerwarteten Anstieg überzeugend ausgefallen. Die Bauausgaben für Dezember waren indes aber hinter den Erwartungen zurückgeblieben, so dass am Markt kein eindeutig positives Fazit gezogen werden konnte.
Der Dow Jones Industrial stieg etwa 45 Minuten nach dem Auftakt um 0,49 Prozent auf 11.949,75 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index stand 0,82 Prozent höher bei 1.296,63 Punkten. Noch etwas kräftigere Gewinne gab es bei den Technologieaktien an der Nasdaq: Der Composite-Index stieg um 0,91 Prozent auf 2.724,71 Punkte und der Auswahlindex Nasdaq 100 legte um 0,92 Prozent auf 2.302,85 Punkte zu./tih/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???