Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen sind am Dienstag im Sog guter Vorgaben aus Europa freundlich in den Handel gestartet. Angesichts der wieder in den Hintergrund rückenden Sorgen über die geopolitischen Probleme im Nahen Osten richteten Anleger ihre Augen wieder stärker auf veröffentlichte Quartalszahlen und Konjunkturdaten. Während die US-Unternehmen mehrheitlich positive Zahlen präsentierten, konnten die Einkaufsmanagerindizes in der europäischen und US-Industrie mit einem überraschenden Anstieg überzeugen. Die Bauausgaben für Dezember waren indes aber hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
Der Dow Jones Industrial stieg rund eine Stunde nach dem Auftakt um 0,70 Prozent auf 11.974,84 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index stand 1,06 Prozent höher bei 1.299,74 Punkten. Noch etwas kräftigere Gewinne gab es bei den Technologieaktien an der Nasdaq: Der Composite-Index stieg um 1,18 Prozent auf 2.731,87 Punkte und auch der Auswahlindex Nasdaq 100 legte 1,28 Prozent auf 2.311,16 Punkte zu.
Auf Unternehmensseite standen die Aktien von United Parcel Service (UPS) wegen vorgelegter Zahlen zum vierten Quartal im Mittelpunkt. Mit einem Gewinn- und Umsatzanstieg zum Vorjahresquartal seien die Ergebnisse des Logistik-Konzerns besser als erwartet ausgefallen und auch der Ausblick für 2011 liege über den aktuellen Schätzungen, sagte ein Analyst. Die Aktie sprang um 3,77 Prozent auf 74,32 US-Dollar nach oben.
Auch die Titel von Pfizer konnten kräftig von den Ergebnissen des vierten Quartals profitieren und kletterten unter den Favoriten im Dow Jones um 4,12 Prozent auf 18,97 Dollar. Das Pharma-Schwergewicht hatte für das Schlussquartal 2010 ein Umsatzplus ausgewiesen und beim Gewinn je Aktie leicht über den Erwartungen gelegen. In Erwartung steigenden Wettbewerbs durch Generika-Anbieter wurden allerdings gleichzeitig die Umsatzziele für das Jahr 2012 gekürzt.
Um 2,05 Prozent auf 66,81 Dollar nach oben ging es ferner für die Titel von Biogen . Das Biotechunternehmen hatte auch im vierten Quartal seinen Umsatz vor allem dank seiner Multiple-Sklerose-Medikamente steigern und so die Prognosen des Marktes übertreffen können. Auch der Ausblick auf das Jahr 2011 sei besser als erwartet ausgefallen, urteilten Händler.
Im Fokus standen darüber hinaus die Titel von Archer-Daniels-Midland . Die Zahlen zum zweiten Quartal des Agrarkonzerns sorgten bei den Anlegern für Freude - die Papiere schnellten um 7,16 Prozent auf 35,01 Dollar in die Höhe./tih/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???