Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Belastet von einer wieder grösseren Unsicherheit über die Lage im Nahen Osten sind die Aktienindizes in New York am Freitag mit leichten Verlusten gestartet. Der Dow Jones Industrial stand nach zehn Minuten mit 0,33 Prozent im Minus bei 12.189,18 Punkten. Für den marktbreiten S&P-500-Index ging es um 0,39 Prozent runter auf 1.316,74 Punkte. An der Nasdaq gab der Composite Index 0,25 Prozent auf 2.783,39 Punkte ab, der Nasdaq 100 verlor 0,23 Prozent auf 2.358,86 Punkte. Am Donnerstag hatte der Auswahlindex auf einem neuen Zehnjahreshoch geschlossen.
Der am Vorabend verweigerte Rücktritt des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak habe die Ängste vor einem Übergreifen der Proteste auf ölfördernde Länder wie Saudi Arabien, Libyen und Algerien sowie vor einer Beeinträchtigung des Schiffsverkehrs im Suezkanal wieder geschürt, sagten Börsianer. Die Stimmung an der Börse sei deshalb gedrückt. Berichte aus Sicherheitskreisen in Kairo, wonach Mubarak am Freitag die Stadt verlassen habe, liessen diese Sorgen nur etwas abebben. Die Handelsbilanz der USA habe den Markt nicht bewegt. Im weiteren Handelsverlauf rechnen Börsianer aber noch mit Impulsen vom Index der Uni Michigan zur Stimmung unter den US-Verbrauchern./fat/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???