Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die wichtigsten US-Aktienindizes sind am Mittwoch belastet von steigenden Ölpreisen überwiegend mit leichten Verlusten in den Handel gestartet. Lediglich der Dow Jones konnte sich dem Trend entziehen und notierte etwas höher. Händler machten Berichte über die Schliessung einer der grössten libyschen Raffinerien aufgrund heftiger Kämpfe für den Ölpreisanstieg verantwortlich. Zudem hält die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ein Sondertreffen zur Diskussion über eine höhere Produktion nicht für notwendig. Der führende Opec-Förderer Saudi-Arabien hat seinen Ausstoss allerdings bereits angehoben.
Der Dow Jones gewann 0,13 Prozent auf 12.230,80 Punkte. Der S&P-500-Index verlor 0,06 Prozent auf 1.321,07 Punkte zu. An der Technologiebörse Nasdaq fiel der Composite Index um 0,22 Prozent auf 2.759,71 Punkte. Der Nasdaq 100 verlor 0,34 Prozent auf 2.329,58 Punkte./he/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???