Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Börsen haben am Donnerstag nach zeitweiligen Gewinnen wieder ins Minus gedreht und ihre Verluste sukzessive ausgeweitet. Der Leitindex Dow Jones (DJIA) konnte sich zuletzt nicht mehr über 10.000 Punkten halten. Dass die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend deutlich gesunken waren, habe die Stimmung der Anleger nicht nachhaltig aufhellen können, sagten Börsianer. Zu stark wögen die zahlreichen vorangegangenen Wirtschaftsdaten, die allesamt schwach ausgefallen waren. Vorsicht herrsche zudem vor weiteren Daten am Freitag. So steht etwa das Verbrauchervertrauen der Universität Michigan auf der Agenda. Zudem rücke die Konferenz der Notenbanker in Jackson Hole näher. Daran nehmen am Wochenende unter anderem Fed-Chef Ben Bernanke und EZB-Chef Jean-Claude Trichet teil.
Der DJIA verlor im späten Handel 0,69 Prozent auf 9.990,69 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index büsste 0,59 Prozent auf 1.049,06 Punkte ein. Der Nasdaq-Composite-Index sank um 0,84 Prozent auf 2.123,48 Punkte und der Auswahlindex Nasdaq 100 fiel um 1,09 Prozent auf 1.771,43 Punkte./ck/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???